top of page

Medaillen für junge Höngger Athleten

Die AJP-Tour Lausanne International Jiu-Jitsu Championship bot im Mai Wettkämpfe in diversen Kategorien an, bei dem Jiu-Jitsu-Begeisterte ihr Können unter Beweis stellen konnten. Ein wichtiger Anlass, auch für die Kampfkunstschule BJJ Zürich mit Sitz in Höngg: Drei Schüler im Alter von vier bis acht Jahren nahmen am renommierten Jiu-Jitsu-Wettkampf teil.

Die jungen Athleten reisten bereits am Vortag vom 20. Mai in die Romandie, um sich am nächsten Tag dem Wettkampf zu stellen. Es war ein ereignisreicher Samstag: Zunächst traten die jungen Kämpfer in ihren Gewichtsklassen an. Die Eltern sowie die Trainer*innen Ledián Hedinger, Aly Al-Asadi und Carole Ruppli schauten in gespannter Erwartung zu, während die Athleten mit Emotionen und erlernten Techniken in den Wettkampf starteten.

Es war eine Freude zu sehen, dass trotz der Anstrengung und den intensiven Runden kein Anzeichen von Erschöpfung bei ihnen zu bemerken war. Sie vertraten ihre Schule mit Würde und Hingabe und das hartnäckige Training und die regelmässigen Klassen machten sich am Ende des Tages bezahlt: Dank gekonnter Würfe und Würgetechniken erzielten zwei von ihnen, Kenan und Patrick, den ersten Platz in ihren Kategorien.

Selbst wenn nicht alle drei in den Rängen landeten, war das Sammeln von Erfahrungen und der Spass am Sport das Wichtigste. Das BJJ-Team aus Höngg ist stolz auf alle drei Athleten.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page